In diesem Band „Aus bewegten Zeiten“ haben 20 Dürener Persönlichkeiten über ihr

Leben erzählt. Das geschah im Rahmen des EFI (www.efi-kreis-dueren.de)

Programms. Um der Nachwelt ein Zeugnis davon zu hinterlassen, wie „bewegt“ von

jedem von uns, mit Alter zwischen 70 und 98 Jahren, die Lebenserinnerungen sind.

Erschienen im August 2013.

Ich sah es als Zeichen der Integration in meiner Wahlheimat Düren.

Siehe: Seite 95 – 105.








































Annegret Braun, Dr. phil., Lehrbeautragte am Institut für Volkskunde/Europäische

Ethnologie/Universität München, schreibt in ihrem Glücksbuch:

Frauen sind wahre Entdeckerinnen von kleinen und großen Glücksmomenten,

die ihnen das Alltagsleben leichter machen.

Annegret Braun hat 700 Frauen befragt, was sie als Glück empfinden. Ihre Antworten

haben sie dazu inspiriert, die Zutaten wirklichen Glücks herauszufinden.

Hinzu kommen lebensgeschichtliche Interviews u.a. mit Nina Hagen oder der 92jährigen

Gertraud Well (Musikerin, Mutter von 15 Kindern) und vielen mehr. Alles Inspirationen

um der Spur des Glücks zu folgen.

Das Interview mit mir steht S.147 - 157 unter dem Titel: "Ohne meinen Glauben hätte ich den Ausstieg aus dem Orden nicht geschafft". Als Teil des Kapitels: Vom Glück, Teil eines

größeren Ganzen zu sein: Glaube und Heimat.



















































 

                                                            Startseite  Kontakt  Impressum

             Mein Leben
+Mein LebenMein_Leben.html
           Meine Bücher
+Mein LebenMeine_Bucher.html
       Buch - Beiträge
+Mein Leben
                Termine
+Mein LebenTermine.html
              Reportage
+Mein LebenReportage.html

Buch - Beiträge

Projekte
+Mein LebenRafiki_Projekt.html
                 Englisch 
+Mein LebenEnglish.html

Der Autor Roland R. Ropers, Religionsphilosoph, Erfolgsautor im Bereich Spritualität,

Mystik und Religion, beschreibt Mystiker als Menschen die den großartigen Versuch

unternehmen, Unendlichkeit bereits im Endlichen zu erfassen und zu beschreiben. 

Es sind Menschen ohne magische Erscheinung oder missionarisches Sendungsbewußtsein.

Aber sie sind Leuchtfeuer und Wegweiser in das innerste Universum, wo jeder tiefreligiös

Suchende an der Urquelle seinen ewige Heimat finden kann. Der deutsche Arzt, Priester

und Dichter, bekannt als Angelus Silesius, hat im 17. Jahrhundert als Weiser und Mystiker

die Worte geprägt: "Mensch werde wesentlich! Denn wenn die Welt vergeht,

so fällt der Zufall weg: Das Wesen, das besteht!"

Auf S.163 - 166 ist mein Portrait eingefügt: "Von Fesseln befreit".

Neben meinen drei eigenen Publikationen konnten auch

Beiträge in anderen Büchern veröffendlicht werden.

Zum Beispiel:


- 2013 Aus bewegten Zeiten, Dürener Persönlichkeiten erzählen.

  Hahne & Schloemer, Düren


  1. -Wie Frauen Glück erleben, von Annegret Braun

  Kreuz Verlag 2013 


  1. -2017 Mystiker unserer Zeit im Porträt, Roland Ropers

  topos premium